tradition und fortschritt

Firma1946.jpg (27694 Byte)

1946: Das Rohmaterial Lehm wird direkt hinter dem Werk abgebaut und mit Förderband zur Formgebung ins Ziegelwerk transportiert. Maschinelle Aufbereitung und Mischung des Materials ist noch nicht üblich. Getrocknet werden die Ziegel im Freien, der Brand erfolgt im Ringofen.

Firma1956.jpg (37302 Byte)

1956: Weiterhin Abbau des Rohmaterials hinter dem Ziegelwerk, aber neue Technologien werden angewandt: Aufbereitung des Materials im neuerbauten Sumpfhaus. Formgebung wie bisher, Trocknung im neuen Kammertrockner, Brennen im Ringofen.

Firma1993.jpg (69560 Byte)

1977: Totalumbau des Werkes 1970 - 1977

Heute: 1990 - 2000 wurde der Maschinenpark abermals vollständig erneuert. Die ehemalige Lehmgrube wurde der Natur zurückgegeben. Baum und Strauchreihen sowie ein stehendes Gewässer vermitteln den Eindruck einer Parklandschaft.
2007 wurde die Planziegelanlage in Betrieb genommen. Industrieroboter bilden das Kernstück, der Produktionsablauf ist besonders leise und rationell.